St. Sebastian , Mannheim

Beschreibungen + Bilder zu St. Sebastian in Mannheim

17

St. Sebastian (Mannheim)

Besuchen Sie auch Bilder St. Sebastian , den Stadtplan-St. Sebastian und Hotels Nähe St. Sebastian .

Die Untere Pfarrei St. Sebastian ist eine der drei Kirchen der Innenstadtpfarrei St. Sebastian und älteste katholische Pfarrkirche von Mannheim.

Geschichte

Der Heilige Sebastian war bereits der Pfarrpatron einer Kirche im mittelalterlichen Dorf Mannheim, die 1309 erstmals erwähnt wurde, aber sicher schon viel früher bestand. Sie soll an der Stelle der heutigen Kirche gestanden haben. Es sind allerdings weder Dokumente noch bauliche Reste aus der Zeit vor der Umgestaltung von Mannheim zur Festung, Stadt und schließlich zum Regierungssitz der Kurpfalz erhalten.

Da die Festung Mannheim als Bollwerk zum Schutz der protestantischen Kurpfalz errichtet worden war, wurde es erst nach vielen Auseinandersetzungen mit Reformierten und Lutheranern möglich, dass die Katholiken ihren Glauben öffentlich ausüben konnten. 1703 wurde auf Anordnung von Kurfürst Johann Wilhelm gegen den Widerstand der Stadt der Grundstein für den Bau von Rathaus und Kirche gelegt. Die Stadtverwaltung hätte im rechten Flügel lieber ein Waaghaus mit Festsaal und Repräsentationsräumen im Obergeschoss gebaut. Am 12. Dezember 1709 soll das Gotteshaus geweiht worden sein – doch wurde noch bis 1723 daran gebaut. Aus Tradition hatte man den Dorfpatron als Heiligen für die Stadtkirche übernommen – auch wenn die Kirche ursprünglich unter dem besonderen Schutz der Mutter Gottes stehen sollte.

Die Kirche bildet zusammen mit dem Alten Rathaus den dominanten Südrand des Marktplatzes. Die Pläne fertigte der Vorarlberger Baumeister Johann Jakob Rüscher (oder Rischer 1662 - 1755), die aber wieder durch die Intervention des Kurfürsten geänder wurden. Er befahl eine Erhöhung aller Gebäudeteile um 10 Fuß, rundbogige Fenster für die Kirche und den Verzicht auf eine Kuppel über der Kirche. Stattdessen erhielten Rathaus und Kirche jeweils ein hohes Walmdach. Erst dadurch folgt das Ensemble dem Mannheimer Bauschema öffentlicher Gebäude mit fast symmetrischen Bauteilen und dem Kirchturm in der Mittel. Die Verbindung der weltlichen Ordnungsmacht mit der Religion wird durch die Inschrift in großen Lettern verdeutlicht, die sich über die Portale der drei Gebäudeteile hinzieht: "Justitia et Pietati" (Gerechtigkeit und Frömmigkeit). Die Fassaden werden durch korrespondierende Frauenfiguren gekrönt, die die beiden Tugenden symbolisieren. Der Glockenturm mündet in einen mehrfach gestuften Helm. Die Symmetrie wird verstärkt durch die Portale zu beiden Gebäuden. Das Portal des Rathauses ist allerdings mit Atlanten, das der Kirche mit Engeln geschmückt. Der Balkon über dem Portal ist an der Kirche nur Zierde und kann nicht betreten werden. Die beiden Krämerläden links und rechts des Hauptportals wurden 1737 angefügt. Bereits 1742 musste die Kirche unter Leitung von Alessandro Galli da Bibiena renoviert werden. Bei einem Bombenangriff im April 1943 wurden das Dach und die Marktplatzfassade beschädigt.
Für die wachsende Katholikenzahl war das Gotteshaus am Marktplatz bald zu klein. So verlor St. Sebastian 1804 den Titel der Stadtpfarrkirche an die Jesuitenkirche. Erst im Dezember 1824 wurde wieder eine eigene Pfarrei errichtet. Seither bürgerten sich die Bezeichnungen Obere (Jesuitenkirche) und Untere Pfarrei (St. Sebastian) ein. Durch die Bevölkerungsexplosion Ende des 19. Jahrhunderts wurden weitere Kirchen neu gebaut und weitere Pfarreien neu gegründet und von den beiden Ur-Pfarreien abgetrennt. Durch die Abwanderung der Bevölkerung aus den Innenstädten und die schwindende Zahl von Gläubigen wurde gegen Ende des vorigen Jahrhunderts eine gegenläufige Entwicklung eingeleitet. Deshalb wurden die drei Innenstadtpfarreien der Oberen und Unteren Pfarrei sowie der Liebfrauenkirche mit dem 1. September 2005 zu einer gemeinsamen Pfarrei und Seelsorgeeinheit zusammengefasst. Sie trägt den Namen des heiligen Sebastian und pflegt damit die ursprüngliche Tradition.

Ausstattung

Die Kirche erhebt sich auf quadratischem Grundriss (33 x 33 m). Der Innenraum wird durch kräftige Säulen mit korinthischen Kapitelen in Seiten- und Mittelschiff gegliedert.

Der frühere Hochaltar durch Paul Egell wurde im 19. Jahrhundert an das Kustgewerbemuseum Berlin verkauft und ist dort im 2. Weltkrieg verbrannt. Der heutige Figurenschmuck aus den 50er Jahren füllt die Lücke nur unzureichend. Das Relief an der Chorwand über dem Hauptaltar von Carl Baur (1881 - 1968) zeigt eine Marienkrönung. Die vier Heiligenfiguren darunter kamen 1956 hinzu.

Die Seitenaltäre stammen noch aus dem 18. Jahrhundert. Der linke Seitenaltar im Stil des Klassizismus mit seiner beeindruckenden Madonna mit Kind, der dem heiligen Theodor geweiht ist, stammt von Peter Anton von Verschaffelt. 1778 hatte Kurfürst Karl Theodor die Reliquien seines Namenspatrons in Rom erworben und den Altar gestiftet. Am rechten Seitenaltar im Rokokostil befindet sich eine Statue des heiligen Sebastian. Das Altarblatt zeigt eine Darstellung des Abendmahls. Die Kanzel wurde 1742 ebenfalls nach einem Entwurf von Alessandro Galli da Bibiena geschaffen. Das Relief am Kanzelkorb zeigt die Anbetung des Lamms nach der Offenbarung des Johannes.

Die Grabmäler unter der Orgelempore im klassizistischen Stil stammen von Franz Conrad Linck (1730 - 1793).

Die Pfarrgemeinde

Sein Todestag am 20. Januar ist in der katholischen Kirche bis heute Gedenktag des Heiligen – und Namenstag für alle, die diesen Vornamen tragen. In Mannheim hat man in früheren Zeiten an diesem Tag das Sebastianusfest gefeiert. Diese Tradition soll im Jubiläumsjahr 2007 – wenn Mannheim seinen 400. Geburtstag feiert – wieder belebt werden.
Zum Stadtjubiläum wird auch die Citypastoral ausgebaut. Herzstück dieses neuen pastoralen Impulses ist neben der Marktplatzkirche das Haus der Kirche direkt daneben. Die Umbaumaßnahmen an diesem Gebäude im Eigentum der katholischen Gesamtkirchengemeinde sollen bald beginnen. Das Ziel der Citypastoral ist es, kirchenferne Menschen wieder in das Zentrum des Glaubens zu führen und Ungetaufte für das Christentum zu interessieren und zu gewinnen. Diesem Ziel widmet sich auch das Mannheimer Evangelisierungsteam MET, das hier Gottesdienste gestaltet.

Literatur

Untere Pfarrkirche St. Sebastian Mannheim. Schnell Kunstführer Nr. 1079. 2. neu bearbeitete Auflage 2005. Verlag Schnell & Steiner GmbH, Regensburg. ISBN 3-7954-4805-0.

St. Sebastian -Stadtplan

Stadtplan St. Sebastian

Augenblicklich gefragte Mannheim Hotels

Mercure Hotel Mannheim am Rathaus Fotografie
F7 5-13
EZ ab 45 €, DZ ab 59 €
Gästehaus am Riedweg Ansicht
Edinger Riedweg 71, 68219 Mannheim
EZ ab 44 €, DZ ab 55 €
Ariva Boardinghouse Platanenhof Bildaufnahme
Ida-Dehmel-Ring 7, 68309 Mannheim
EZ ab 70 €, DZ ab 79 €
Rheinauer Hof - Das Hotel am Riedweg Fotografie
Edinger Riedweg 49 - 51, 68219 Mannheim
EZ ab 44 €, DZ ab 57 €

Unseren Mannheim Reiseführer zum Download

Unseren kompletten Mannheim-Reiseführer inklusive der vielen Fotos und Mannheim Stadtplänen per PDF zum Download kostenfrei für Ihre Hotelreservierung in Mannheim
Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Mannheim

Mannheim Reiseführer:

Umfangreicher Mannheim ReiseführerBis zu Fotos, Landkarten von Mannheim, EinzelseitenEinzelthemen, Anzahl der Seiten und Anordnung persönlich einstellbarFür 30 Destinationen auswählbarAls Sofort-Download gratis zur Hotelbuchung in Mannheim sowie für nur 9,95€ per Shop

Beliebte Einzelseiten auf Citysam Mannheim:

Bei uns findet man Mannheim-Hotels unterschiedlichster Sternekategorien inkl. einem kostenlosen PDF-Guide für Ihre Buchung mit Tipps aller bekannten Sehenswürdigkeiten, unseren beweglichen Mannheim-Stadtplan mit Straßenkarten und passende Fotos und Bilder von Mannheim.

Stadtplan hierzu

Betrachten Sie die umliegenden Straßen per Stadtplan mit Landkarte von St. Sebastian . Entdecken Sie weitere Attraktionen und Hotels.

Andere Sehenswürdigkeiten der Umgebung

In der Umgebung finden Sie diese Attraktionen: SAP-Arena (5 km)Technoseum (7 km)Luisenpark Mannheim (7 km)Garten der vielen Ansichten (7 km)Heilig-Geist-Kirche (8 km) Schauen Sie hier auch nach anderen zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten in Mannheim.

Hotels auf Citysam

Günstige Unterkünfte von Mannheim jetzt finden sowie reservieren

Die folgenden Hotels gibt es nahe St. Sebastian und anderen Attraktionen wie Mannheimer Schloss, Heilig-Geist-Kirche , Mannheimer Wasserturm. Außerdem findet man auf Citysam etwa 505 andere Unterkünfte von Mannheim. Alle Reservierungen inklusive gratis PDF Reiseführer als E-Book.

Wyndham Mannheim TOP

F4 4-11 180m bis St. Sebastian
Wyndham Mannheim

Mercure Hotel Mannheim am Rathaus Inoffizielle Bewertung 3 TOP

F7 5-13 420m bis St. Sebastian
Mercure Hotel Mannheim am Rathaus

Hotel Luxa 3*

U1, 11-12 440m bis St. Sebastian
Hotel Luxa

Leonardo Hotel Mannheim City Center Inoffizielle Bewertung 4 TOP

N6, 3 500m bis St. Sebastian
Leonardo Hotel Mannheim City Center

balladins SUPERIOR Hotel Mannheim Inoffizielle Bewertung 3 TOP

C 7, 9-11 600m bis St. Sebastian
balladins SUPERIOR Hotel Mannheim

Suche nach weiteren Unterkünften:

Anreise:
Abreise:

St. Sebastian  in Mannheim Copyright © 1999-2017 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.